Sind Geldanlagen in Euro noch sicher?

Täglich überfluten uns Nachrichten über den möglichen Zerfall des Euros und die Bevölkerung ist verunsichert. Immer öfter erreichen uns Spekulationen und Prognosen, dass es den Euro in dieser Form nicht mehr lange geben kann. Alle europäischen Staaten sind überschuldet und wie es bereits die Vergangenheit gezeigt hat, kommt es bei so einem Zustand früher oder später zu einem Wertverfall bzw. einer Währungsreform. Es stellt sich also die Frage, ob Geldanlagen in Euro noch sicher sind bzw. ob es Alternativen dazu gibt. Niemand kann mit Bestimmtheit sagen, wie sicher Wertanlagen in Euro noch sind. Es lohnt sich jedenfalls, sich eine mögliche Wertsicherung in Edelmetallen anzusehen.

Mögliche Geldanlagen in Edelmetallen

Eine Geldanlage in Edelmetallen ist eine mögliche Form der Sicherung des Kapitals, eine weitere scheint die Investition in Immobilien zu sein. Gold, Silber und Platin können auch in Krisenzeiten verkauft bzw. getauscht werden. Speziell Gold und Silber sind wertvolle Rohstoffe, die auch in der verarbeitenden Industrie, wie z.B. in der Elektronikbranche oder in der Medizin sehr gefragt sind. Ihr Wert wird also immer bis zu einem gewissen Maße erhalten bleiben und die Nachfrage wird stets gegeben sein. Es geht hier weniger um Gewinnmaximierung, als vielmehr um die Sicherung des Vermögens.

Gold oder Silber?

Größere Mengen an Kapital sind besser in Gold angelegt, da ein relativ großer Wert auf kleine Münzen geprägt bzw. auf Barren gepresst werden kann. So haben beispielsweise alle Staaten eine gewisse Goldreserve, die Sicherheiten in Krisenzeiten gewähren sollen. Gold ist überall sehr begehrt und wird bis zu einem gewissen Maße überall als Währungsmittel anerkannt. Seit Jahrtausenden gilt Gold als sichere Wertanlage und hat noch nie seinen kompletten Wert verloren.

Für Kleinanleger mag Silber besser geeignet sein, da es natürlicher sehr viel günstiger als Gold ist. Silber hat auch ein größeres Potential an Wertsteigerung und wird in den verschiedensten Bereichen des Lebens als Werkstoff benötigt. Ein relativ kleiner Euro-Wert kann in Silbermünzen bzw. -barren verarbeitet werden.

Startseite Euroneuzeit - Sinn der Währungsunion - Stärken (Euro) - Euromünzen - Geldanlage im Euro

Impressum